Resümee

| Kommentare: 0

Resümee zum staatlich anerkannten Grundlehrgang „Großfeuerwerker“ am Pyrotechnikerausbildungszentrum Deutschland (PYAZ) aus österreichischer Sicht

Ein Kurs … zwei Scheine der deutsche UND österreichische Pyrotechnikausweis mit einem Lehrgang

Vom 22.07.13 bis 26.07.13 besuchte ich in den staatlich anerkannten Grundlehrgang am PYAZ unter der Leitung von Dipl.-Verwaltungsw. (FH))Armin Heurich. Der Kurs fand in Bad Heilbrunn im Landgasthof Reindlschmiede statt, der auch als Unterkunft diente.

Der Unterricht wurde von 5 Pyrotechnikern mitgestaltet, die mit ihrer jahrelangen Erfahrung und Tätigkeit als Feuerwerker die Lernziele anschaulich gestalteten und erklärten. Auf Grund der beschränkten Teilnehmerzahl fand der Kurs fast schon im familiären Rahmen statt, was ich persönlich als sehr positiv empfand. So konnten auch die Ausbilder auf die einzelnen Fragen und Interessen der Kursteilnehmer besonders eingehen.

Nach drei Tagen intensiver Theorie fand die praktische Prüfung unter der Aufsicht von Herrn Dipl. Ing (FH) Mößner vom Gewerbeaufsichtsamt München statt. Am darauffolgenden Vormittag wurde noch das theoretische Wissen schriftlich von Herrn Dipl. Ing. Blaase gründlich überprüft. Nach bestandener Prüfung erhielt ich mein Zeugnis über die erfolgreiche Teilnahme am staatlich anerkannten Pyrotechniklehrgang.

Anschließend stellte mir die Regierung von Oberbayern Gewerbeaufsichtsamt München den Befähigungsschein nach §20 des Sprengstoffgesetzes aus, der mir nach einiger Zeit auf dem Postweg zugestellt wurde.

Mit dem deutschen §20 Befähigungsschein beantragte ich in Folge bei der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck den österreichischen Pyrotechnikausweis, welchen ich nach ca. 3 Wochen zugesandt bekam.

Umgekehrt funktioniert das Ganze nicht!!! Die österreichische Pyrotechnikerausbildung wird vom deutschen Staat NICHT anerkannt.

Mein Dank geht an die Familie Rohrmoser samt Team für die Gastfreundlichkeit und hervorragende Bewirtung, die uns auch während der Unterrichtszeit täglich mit frischen Getränken und kleinen Imbissen versorgten.

Michael Rantner
Tirol

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>