Ergänzende Fachkundevermittlung

Anmeldung Ergänzende Fachkunde

Hier geht es zum Anmeldeformular

 

Lehrgang über deutsche Rechtsvorschriften für ausländische Pyrotechniker zur Anerkennung der ausländischen Fachkunde

Die Lehrgangsdauer beträgt 1 1/2 Tage. Der Lehrgang besteht aus einem theoretischen Teil (13 Unterrichtseinheiten), der die deutschen gesetzlichen Vorgaben behandelt. Im Anschluß erfolgt eine eine schriftliche Prüfung (2 Unterrichtseinheiten).

Die Lehrinhalte umfassen u.a. Sprengstoffgesetz und die relevanten Verordnungen, Sicherheitsmaßnahmen für Großfeuerwerke, Verbringen bzw. Befördern auf öffentlichen Straßen, Naturschutzgesetz, Waldgesetz und Berufsgenossenschaftliche Vorschriften.

Wichtiger Hinweis:

Die Teilnahmebestätigung gilt ausschließlich zur Vorlage bei der Regierung von Oberbayern, Gewerbeaufsichtsamt. Bei Zuständigkeit anderer Behörden ist vor Teilnahme am Lehrgang die Anerkennung zu klären. Gerne übernehmen wir das für Sie.

Zulassungvoraussetzungen:

  • Mindestalter von 21 Jahren
  • Vorlage eines Strafregisterauszuges oder einer gültigen Unbedenklichkeitsbescheinigung nach § 34 der 1. SprengV
  • Zeugnis über erfolgreiche Teilnahme an einem F3-Kurs und F4-Kurs
  • Nachweis über die Teilnahme an 15 Großfeuerwerken im Rahmen der F4-Ausbildung mit Datum, Uhrzeit und Art der verwendeten pyrotechnischen Gegenstände
  • Nachweis der Mitwirkung an, oder Durchführung von mindestens 5 weiteren Großfeuerwerken mit Genehmigungsbescheid

Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Zielgruppe:

  • Pyrotechniker die eine Erlaubnis (§§ 7, 27 SprengG) oder einen Befähigungsschein (§ 20 SprengG) zum Abbrennen von Großfeuerwerken in Deutschland benötigen
  • Pyrotechniker, die im Rahmen ihrer Aufgaben mit pyrotechnischen Gegenständen umgehen müssen und erlaubnispflichtige pyrotechnische Gegenstände der Kategorien F3, F4 und Anzündmittel  in Deutschland abbrennen oder verbringen wollen

Tagungsstätte:

  • Nach Absprache 

 Die individuelle Betreuung unserer Lehrgangsteilnehmer ist für uns sehr wichtig. Da nach unserer Erfahrung effektives Arbeiten nur in kleinen Gruppen möglich ist, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmer auf 15 Personen.