Sonderlehrgang Filmpyrotechnik

Anmeldung zum Sonderlehrgang Filmpyrotechnik

Hier geht es zum Anmeldeformular

 

Sonderlehrgang für Umgang – ausgenommen Herstellen und Wiedergewinnen – und Verkehr mit explosionsgefährlichen Stoffen in Film- und Fernsehproduktionsstätten

Die Lehrgangsdauer beträgt 6 Tage. Der Lehrgangsinhalt orientiert sich an den gesetzlichen Vorgaben und gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil mit anschließender staatlicher Prüfung. Hierbei werden u.a. die erforderlichen Kenntnisse über die einschlägigen Rechtsvorschriften und die Berufsgenossenschaftlichen Bestimmungen vermittelt.

Der praktische Teil umfasst die Fachkunde für den Gebrauch der explosionsgefährlichen Stoffe wie pyrotechnischen Gegenstände und Sätze, Sprengstoffe und Zündmittel in der Praxis, sowie zahlreiche Demonstrationen und Einsatzmöglichkeiten (Zündmittel, Sprengzünder, Squibs, Sprengschnur, Pulversprengstoffe; Benzin‐, Mehl‐ und Naphtalinbomben; Schwarzpulverladungen für Explosionsdarstellungen und vieles mehr…

Im Rahmen der Praxistage werden wir von einem professionellen Filmteam am Set begleitet, dass einen Kurzfilm für alle Lehrgangsteilnehmer vorbereitet hat, leider fehlen noch die Spezialeffekte…

Zulassungvoraussetzungen:

  • Mindestalter von 21 Jahren.
  • Vorlage einer gültigen Unbedenklichkeitsbescheinigung nach § 34 der 1. SprengV.
  • Nachweis der Mitwirkung an mindestens 15 verschiedenen Effekten mit explosionsgefährlichen Stoffen
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem Grundlehrgang Bühnenpyrotechnik oder Großfeuerwerk.
  • Inhaber einer Erlaubnis oder eines Befähigungsscheines nach SprengG

Bei Problemen oder Fragen stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Zielgruppe:

Gewerbliche Pyrotechniker (§7 SprengG) und Befähigungsscheininhaber (§ 20 SprengG) die bei Film- oder Fernsehproduktionsstätten im Rahmen ihrer Tätigkeit mitwirken.

Feuerwehr und Katastrophenschutz, Behördenvertreter, Bühnen- und Studiotechniker, Veranstaltungstechniker, die im Rahmen ihrer Aufgaben mit pyrotechnischen Gegenständen oder Sätzen umgehen müssen, und die erlaubnispflichtige explosionsgefährliche Stoffe im Außenbereich (Freilichtbühnen) abbrennen wollen.

Tagungsstätte:

 www.hotel-mayerhofer.com   Hotel Mayerhofer in 94501 Aldersbach

Die individuelle Betreuung unserer Lehrgangsteilnehmer ist für uns sehr wichtig. Da nach unserer Erfahrung effektives Arbeiten nur in kleinen Gruppen möglich ist, begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmer auf 15 Personen